Sonderwünsche machen das Bauen teuer. Wir haben sie deshalb abgeschafft.

Nachträgliche Änderungen der vereinbarten Ausführung oder gewünschte Abweichungen von der Standard-Baubeschreibung sind bei Bauträgern, Fertighaus- oder Typenhausfirmen häufig ein Grund für preisliche Nachforderungen und Bearbeitungsgebühren.

Bei Grundhaus richten sich die Ausführungen des Roh- und  Ausbaus von vorn herein nach den Vorstellungen der zukünftigen Eigentümer, und nicht nach einer vorbestimmten Bau- und Leistungsbeschreibung.

Deshalb sind die Wünsche unserer Kunden für uns niemals „Sonderwünsche“ oder „Extra-Ausführungen“.
Die Eingangstür etwas weiter nach rechts, die Treppe in Eiche statt in Buche oder umgekehrt?  Rohbau und Ausbau werden von vorn herein nach Kundenwünschen geplant, so dass die Problematik der nachträglichen Mehrkosten-Verhandlungen entfällt.  Ihr regionaler Bauleiter kann immer gleich die gewünschte Ausführungsart kalkulieren und günstige Preise für Sie als Bauherren erzielen.
Das könnte Sie auch interessieren:

>> Blähton-Bauweise <<
>> Ausbau zum Einkaufspreis  <<
>> Planungs-Service <<

>> Kosten-Kalkulation <<